Probier’s doch mal mit Korruption! von Roland Spitzlinger & Julia Draxler

Wer in Österreich wohnt (und eigentlich nicht nur dann) muss irgendwann über dieses Buch stolpern. Und während man noch in die Seiten fällt, kommt man aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr raus.

Dieses Buch ist nicht nur eine Darstellung des Korruptionswesen, sondern gleich ein Guide zu Macht und Reichtum. Irgendwann natürlich. Wenn man nicht erwischt wird. Aber selbst dann ist es eigentlich nicht schlimm. Weil nix passiert.

Ich musste mehrere Passagen doppelt lesen, weil ich es echt nicht glauben konnte. Können Politiker, Wirtschaftler, Beamte echt so „deppert“ sein? Und dann auch noch legal deppert tun? Und dass nix dagegen gemacht wird?

Erkenntnis nach der Lektüre: Ich habe als Mensch definitiv versagt. Ich könnte viel einfacher zum nötigen Kleingeld für Wohnung, Leben und eben auch Luxus gelangen. Zwar auf Kosten von anderen, aber was soll’s!

Mit Lesen konnte ich vor lauter Baff-Sein nicht aufhören. Ein echt geiles Buch, das Standardlektüre im Wirtschafts-Unterricht werden sollte 🙂

„Probier’s doch mal mit Korruption! Die Erfolgsgeheimnisse der Vettern, Freunderln und Amigos“ von Roland Spitzlinger & Julia Draxler, Goldmann Verlag, 2016, ISBN 978-3-442-15877-5

Umschlaggestaltung: UNO Werbeagentur, München, in Anlehnung an die Gestaltung der Originalausgabe (Stephan Heering, Berlin)

Umschlagmotiv: (c) plainpicture/GalleryStock

Und das Institut zum Buch 🙂

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. wolke205 sagt:

    Leider die traurige Wahrheit. Wasser predigen, Wein saufen, sich auf Kosten der Bürger bereichern, diese zum Narren halten und sich für all das und noch vieles mehr bejubeln und beklatschen lassen…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s