Gegengift von Gerald Hörhan

Dieses Buch ist aggressiv, auffordernd, anregend. Wer sich schon immer gefragt hat, wie er endlich zu mehr Geld kommen könnte, der sollte das lesen. Wer ein Problem damit hat, vor den Kopf gestoßen zu werden, eher nicht.

Zuerst einmal bekommt man ziemlich viel vorgeworfen. Faulheit, Trägheit, Ideenlosigkeit und absolut keinen Mumm. Das muss man erst einmal aushalten. Denn neben den Vorwürfen ist auch die Sprache sehr aggressiv und lässt einen manchmal denken „Alter, du kennst mich nicht mal!“ Aber okay, ab und zu ist das gar nicht schlecht, damit man aus seinem bequemen Gedankensessel aufsteht und sich umschaut.

Und dann wird’s richtig interessant. Nach dem Buch hatte ich eine innerliche Liste erstellt, was ich alles machen muss, um passives Einkommen zu generieren. Das heißt, Geld aufs Konto zu bekommen, weil ich auf eine Art fleißig bin, die erstmal nix mit meinem eigentlichen Job zu tun hat. Sondern über andere Kanäle. Ganz legal. (Eine echte Abwechslung zur Korruption mal 😉 Und richtig regelmäßig. Zum Beispiel über Mieten, Aktien, etc.

Ein tolles Buch für Einsteiger. Und für all jene, die nicht daran glauben jemals Pension/Rente zu bekommen. Aber trotzdem nicht bankrott dastehen wollen.

„Gegengift. Wie euch die Zukunft gestohlen wird. Was ihr dagegen tun könnt.“ von Gerald Hörhan, Bastei Lübbe, 2013, ISBN 978-3404607044

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s