Die Zeitmaschine von H.G. Wells

Ursprünglich sollte das mein „Ungelesenes Buch der Woche“ werden. Ich las nochmal rein, um zu erklären, warum ich es nicht beenden konnte. Und dann konnte ich nicht mehr aufhören. Wenn man weiß, was einen erwartet, ist das Buch wirklich gut!

Zuerst hatte ich einen Science Fiction Schinken erwartet, der nur so überläuft vor bahnbrechenden technischen Erfindungen. Und dann kam da nicht einmal ein Cyber-Leben auf dem Mars vor. Ein Wissenschaftler erzählt nur von seiner Reise in die ferne Zukunft, in der es nix dergleichen gibt. Nur Natur, Verfall, nicht einmal das Feuer ist den zukünftigen menschlichen Wesen noch bekannt!

Wenn man das weiß, dann ist es echt interessant, wie der Autor sich die Entwicklung des Menschen vorstellt. Welche Folgen die Teilung der Menschen in Arbeiter und in Aristokratie/Herrscher hat. Dass sich zwei Arten der Menschen herausbilden. Und dass das Erreichen des Ideals (keine Krankheiten, Nahrung für alle (bzw. die Oberschicht), Freizeit für immer, keine notwendige Unterscheidung der Geschlechter mehr), letztendlich das Ende für die gesamte Menschheit bedeutet. Das ist spannend. Vor allem weil nicht mal 30 Jahre zuvor der erste Band von Karl Marx‘ „Das Kapital“ herauskam.

Zwischendurch wirkt die Geschichte ein bisschen oberlehrerhaft und wissensarrogant. Aber wenn man das nicht zu ernst nimmt, dann erträgt man das. Kann sogar über den ach-so-großen Wissenschaftler schmunzeln, der doch teils so eingeschränkt denkt und handelt.

Ein tolles Buch auf den zweiten Anlauf. Ich würde es nicht unbedingt Science Fiction nennen. Eher Society Future Fiction. Und diese Fiction ist interessant – und eine Warnung.

 

„Die Zeitmaschine“ von H.G. Wells, dtv, 2016, ISBN 978-3-423-12234-4Umschlagbild: Nr. 290, Dune II (1975) und H.R. Giger

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s