[Gastrezension] Ein bitterkalter Nachmittag von Gerard Donovan (KeJas-BlogBuch)

Kerstin von KeJas-BlogBuch hat sich aufgemacht ihren Stapel ungelesener Bücher zu verkleinern. Auf die #Subventur folgte gleich die erste #subreduction und eine ganz tolle Rezension, die so gut zeigt, welche Gefühle und Gedanken Bücher auslösen können:

Es kommt selten vor, aber dieses Buch hat mich wirklich wütend gemacht. Es hat mich geärgert, masslos sogar.  Der Autor Gerard Donovan wäre beinahe daran schuld, dass ich das Buch an die Wand gepfeffert oder vor lauter Rage hineingebissen hätte. Warum? Weil es mich hintergangen hat, es hat mich um die Finger gewickelt und Mitgefühl aufkommen lassen. Sollte ja eigentlich nichts Schlimmes sein,  aber hier habe ich mir allen Ernstes, über etliche Seiten, den Kopf für und um den Falschen zerbrochen.

Dieses Buch hat so gewaltig Assoziationen geweckt – durch diesen erwähnten Krieg, die LKWs, die Soldaten, die Menschen die auf das Feld getrieben wurden und um dieses Loch, dass gebuddelt wurde. Irgendwo in Europa heißt es im Klappentext, es könnte überall auf dieser Welt sein. Mit Spitzhacke und Schaufel, mühselig in dem kalten Wetter, von einer Person, die wiederum von einer anderen dabei beobachtet und bequatscht wird. Ein Opfer? Ein Täter? Who is who?

„Ihr müsst hoffen, dass ich ein Feigling bin und nichts unternehme, bis sich die Dunkelheit herabsenkt und wir uns beide davonschleichen können.“ (S. 109)

Diese zwei Männer auf dem eisigen, bitterkalten Feld, an einem einzigen Nachmittag – beginnend um die Mittagszeit und endend gegen 18 Uhr. 336 Seiten voller Dialoge und Gedanken. Es zeigt sich irgendwann wer denn nun wer ist und genau das hat mich so umgehauen. Ein Narziss vom Feinsten, ein Egoistenschwein, eine dermaßen gestörte Persönlichkeit und ich habe so viele Seiten gebraucht um es zu erkennen. Das war dann der Moment in dem ich anfing mich zu ärgern, über mich und über diese Person.“

[lies die Rezension auf KeJas-BlogBuch weiter, es geht anders weiter, als man jetzt denkt ;-)]

Danke, liebe Kerstin! Möge die Leselust weiter mit dir sein! 

„Ein bitterkalter Nachmittag“ von Gerard Donovan, btb-Random House, 2012, ISBN 978-3-442-74395-7

 

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Hallo Anke,
    ja das Buch wird bei mir nachhallen – sehr lange sogar. Super Idee von Dir und ein ganz klein bisschen gemein die Rezileser so zu ärgern wie mich das Buch geärgert hat *Augenzwinker*
    Ganz vielen lieben Dank dass meine Gastrezension bei Dir gelandet ist 🙂
    Liebe Grüße ❤
    Kerstin

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s