Nachtflug nach L.A. von John Travolta

Ein Buch, gar Märchen (wie es auf dem Einband heißt) von Mr. Saturday Night Fever? Schon allein deshalb hatte ich mir irgendwann in einem dubiosen Buchladen, der solche Raritäten führte, dieses Werk gekauft.

Die Geschichte ist erstaunlich kurzweilig. Erzählt eigentlich nur von einem 8-jährigen Jungen, der das erste Mal fliegt. Und dann gleich mit seiner Mutter (einer Schauspielerin) quer durch die USA in alten Propellermaschinen bis Hollywood düst. Auf dem Weg dorthin begegnen sie allerlei Fluggästen, Stewardessen, Piloten. Das ist eigentlich die ganze Geschichte.

Langweilig wird es auf den knapp 80 Seiten nicht. Obwohl man sich manchmal fragt, wo der rote, irgendwie spannende Faden bleibt. Aber es ist einfach eine Aneinanderknüpfung von Ereignissen, die John Travolta selbst erlebt hat.Mit ein paar erzählerischen Mitteln. Und das offenbart er gleich im Vorwort – was schon irgendwie sympatisch ist.

Das Ende ist … naja. Hollywood eben. Aber irgendwie hätte etwas gefehlt, wenn gerade er darauf verzichtet hätte.

Für Fans ist dieses Buch wirklich geeignet. Eine Erzählung aus der Hand von John Travolta mit Illustrationen, die er ebenfalls selbst angefertigt hat. Für alle anderen, ist es eine nette einstündige Lektüre (denn länger habe jedenfalls ich nicht gebraucht 🙂 )

„Nachtflug nach L.A.“ von John Travolta, Orange-Press, 2002, ISBN 978-3-936086-00-1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s