Alles nur Konsumwahn?

Anfang der Woche hat Kat auf Twitter zwei Fotos gezeigt. Links ihr SuB Ende Dezember, rechts Ende März.

Kats_Bücherstapel.jpg

Ich war beeindruckt. Von 21 auf 9 Bücher hatte sie ihren SuB runtergelesen, in nur 3 Monaten! Da musste ich mehr erfahren. Und habe sie gleich mal ein bisschen ausgefragt:

Wie hast du es geschafft deinen SuB so stark zu verringern? 

So schwer war es gar nicht. 😀 Ich habe mich erst um die Rezensionsexemplare gekümmert und mir vorher Mitte Dezember ein Buchkaufverbot gesetzt.

Oho! Und zu Weihnachten hast du auch keine neuen Bücher geschenkt bekommen?

Nein, ich hatte mir Gutscheine gewünscht,weil ich gerade zu der Zeit hin und hergerissen war und ich mir meinen Bücherberg bewusst war. Klar, habe ich Bücher auf meiner Wunschliste hinzugefügt und letzten Monat überlegt welche Bücher ich mir demnächst kaufen will.

Aber dadurch das ich auch vorher nie zu der Art Leserin gehörte, die Bücher in Mengen kauft, sondern erst ein Buch beendet um dann 1-2 neue für die Woche zu kaufen,wollte ich mein Konsumverhalten wieder auf meine normale Basis bringen.

Ich habe auch gemerkt, dass sich jetzt Bücher auf meinen SuB befinden, die ich mir jetzt warscheinlich nicht kaufen würde was das Genre betrifft.

Die Idee mit den Gutscheinen fand ich gleich klasse! Was mich aber zum Nachdenken anregte, war das beschriebene „Konsumverhalten“. Dass sich Bücher anhäufen ist manchmal auch ein Resultat von wandelndem Geschmack. Wie Kat eben am Schluss gemeint hat: Da befinden sich Bücher auf dem SuB, die sie jetzt nicht mehr kaufen würde. Aber ist das alles?

Was ist ein normales Buch-Konsumverhalten? Entsteht ein SuB, wenn man sein Konsumverhalten nicht mehr im Griff hat?

Neugierig streifte ich mit meinen Gedanken umher. Las den sehr interessanten Artikel auf Kats Blog dazu. Ihre Gedanken waren inspirierend!

„Es liegt wohl am Konsumverhalten.(…) Man kann wohl weder den Kauf von Büchern UND dieser Figuren (gemeint sind Funko-Figuren, Anm. von mir) als Geldverschwendung sehen, wenn der Konsument beides als sinnvoll erachtet. Ich hätte ewig diskutieren können. Denn was kann eine 20-Euro Figur anderes sein als Geldverschwendung? Wieso sehe ich auf meinen Social Media Kanälen immer wieder den Drang und typische Kommentare wie: „Ich muss es haben!“ Ist das wirklich so? Ändert eine Funkofigur dein Leben? Ändert ein neues Buch auf deinen Stapel ungelesener Bücher ein Problem oder befriedigt du damit nur eine Stimme in deinem Kopf, die dich das Geld zum Fenster herausschmeißen lässt?“

Ich blickte auf meinen immensen SuB. Versuchte mich zu erinnern, warum und wie manche diese Bücher dort gelandet waren. Bei einigen traf genau das zu, was Kat beschrieb. Bei anderen, hatten mich ganz andere Quellen „überredet“. Ich konnte nicht umhin, mein eigenes Verhalten in Frage zu stellen.

War ich häufiger als gewollt Buchtrends erlegen? Verführten mich nicht auch Buchläden allzu oft zum Kauf ? Ohne dass ich meinen tatsächlichen Interessen folgte?

Meine Antwort lautet häufiger als gewollt: Ja.

Obwohl ich manchmal nur wegen 1 Buches in den Buchladen ging (weil es mir z.B. empfohlen wurde oder von meinem Lieblingsautoren war), kam ich häufiger als gewollt mit 2, 3 oder sogar 4 wieder heraus. Platzierungen, Deko, Plakate, andere Kleinigkeiten, mit denen auf Bücher aufmerksam gemacht wurde, hatten mich „überredet“ dieses Buch und jenen Schmöker auch noch zu kaufen. 

Dass der Buchladen das macht, ist klar. Schließlich muss der auch überleben. Aber dass ich mich so leicht beeinflussen lasse … das ist schon ärgerlich. Als wäre ich noch ziemlich klein und ließe mich durch Schokolade zu allem möglichen überreden.

Wie sieht’s bei euch aus? Seid ihr auch so leicht beeinflussbar? Was tut ihr dagegen? Sprich: Wie bekommt man Kontrolle in sein Buchkauf-Konsumverhalten?

Freu mich auf eure Ideen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s