Rückkehr in die Nacht von Clemens Meyer

Düster ist das Buch. Nicht nur wegen der Illustrationen. Die fast alle durchgängig schwarz sind. Mit nur wenigen Lichtblicken. Wie die Geschichte, die eigentlich noch dunkler ist.

Ich bin zwiegespalten. Die Geschichte hat Klasse, der Erzählstil auch. Definitiv. Aber mir war es irgendwie zu künstlerisch, zu einseitig fokussiert. Und manchmal waren einfach Klischees drin, die mir – als ehemalige Ostdeutsche – bekannt vorkamen und mich wahrscheinlich deshalb so gestört haben. Weil sie einerseits so oft von Autoren/Malern/Filmemachern herangezogen werden und andererseits auch stimmen. Teilweise jedenfalls.

Die Atmosphäre ist wirklich gut gezeichnet. Man taucht gleich ein in diese triste Trostlosigkeit, wo es wenig bis gar keine Zukunft gibt. Und auch die Hauptfigur ist interessant, geheimnisvoll, teils voller Widersprüche, Perspektivlosigkeit. Aber mir fehlte der Ehrgeiz, die Idee der Figur, wie man dem Ganzen entrinnen kann. Wie man herauskommt aus diesem Nichts. Der einzige Ausweg, der gezeigt wird, muss scheitern. Und ist gleichzeitig so Klischee. Denn welchen anderen Ausweg als Drogen, in diesem Fall das Kochen von Meth, gibt es? In den klischeehaften Köpfen der Sachsen? Anscheinend keinen…

Ich weiß, so etwas so zu benennen und in diese Schublade zu stecken, ist ziemlich engstirnig. Doch ich glaube, dass ich das irgendwie darf. Als Sächsin. Ich bin selbst geflohen aus diesem gefühlten Stillstand und dieser perspektivlosen Zukunft. Habe es selbst erlebt. Und daher meine ich zu wissen, dass es nicht nur so ist. Man kann auch andere Wege einschlagen. Viele meiner Freunde aus der Schulzeit sind geblieben und haben es geschafft. Aber das zeigt die Geschichte nicht. Nicht im Ansatz. Und das ist echt schade.

 

„Rückkehr in die Nacht“ von Clemens Meyer, illustriert von Phillip Janta, Connewitzer Verlagsbuchhandlung Peter Hinke, 2013, ISBN 978-3-937799-63-6

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s