Sie von Stephen King

Mein allererster King Roman. Erst am Schluss habe ich mich gefürchtet. Und dadurch viel über meine Ängste gelernt.

Ich hatte lange Zeit Respekt, oder gar Angst?, vor Stephen King, dem König des Horrors. Das wollte ich mir nicht antun, wo ich doch schon bei leicht gruseligen Filmen gleich ins Bibbern gerate. Deshalb habe ich diesen Autor lange vor mir hergeschoben. Aber der Reiz war da, sonst wäre er nie auf meinem SuB gelandet.

Das Buch ist gut. Es zeichnet zwei Figuren so detailgetreu und realistisch, dass man sie sich unheimlich gut vorstellt. Wie zwei Bekannte, Nachbarn. Die man tatsächlich mal getroffen hat. Und es spielt zu 99% eigentlich alles in einem Raum. Dem neuen Gefängnis des Autors, der festgehalten wird von seinem „größten Fan“.

In dem Buch spielt sich realer Horror ab. Der entsteht, wenn ein Psychopath plötzlich Macht über einen anderen hat. Der nicht irgendein anderer ist sondern Paul Sheldon, der Autor der geliebten Buchreihe. Die Motivation, Gedankenwelt, Ängste des gefangenen Autors, sie alle kann man erschreckend gut nachvollziehen. Glaubt nicht, was geschieht, wenn Annie austickt und ihm brutale Schmerzen zufügt, zu seinem Besten natürlich.

Ich fand das Buch wirklich gut und Stephen King hat definitiv einen Leser dazugewonnen. Aber richtig gegruselt habe ich mich nicht. Ich hatte keine Albträume oder auf einmal das Bedürfnis überall das Licht anzumachen, bevor ich in einen Raum trat. Nur am Schluss der Story bekam ich es mit der Angst zu tun. Als ein übernatürliches Moment für einen Augenblick aufschien. Das unbeeinflussbare Übernatürliche. Das noch so unbekannt ist.

Und eines weiß ich: Sollte „Sie“ mal im Theater laufen – ich bin die Erste, die sich das anschauen will 🙂 Denn der Film ist in meinen Augen leider nicht sooo gut.

 

„Sie“ von Stephen King, Heyne Verlag, 2011, ISBN 978 345 343 583 4

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. analog 2.0 sagt:

    Hallo Anke,
    ich hatte auch immer viel Respekt vor Stephen King. Hauptsächlich aber wegen der Länge der Bücher, ich entwickle bei so vielen Seiten immer eine gewissen Ungeduld.
    ‚Sie‘ hat mir damals gut gefallen, zumindest das Buch/Hörbuch, der Film war nur okay.
    Bist du nun auf den Geschmack gekommen und versuchst es mir einem nächsten King?
    Viele Grüße,
    Rena
    #litnetzwerk

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo,

    King finde ich ganz große Klasse und es freut mich gerade richtig, dass es dir auch gefallen hat 🙂 ich plane für dieses Jahr noch ein reread der Reihe „Der dunkle Turm“. Vielleicht taucht ja King jetzt öfter auf deinem Blog auf?

    LG Sonja Béland
    #litnetzwerk

    Gefällt 1 Person

  3. Marc sagt:

    Hallo,
    Sie steht noch auf meiner Liste der zu lesenden Bücher von King. Was den Horror angeht, hast du dir jedenfalls nicht das richtige Buch ausgesucht (kenne die Geschichte, auch wenn ich es noch nicht gelesen habe) da wäre Friedhof der Kuscheltiere oder Christine die bessere Wahl. Die detaillierte Charakterisierung der Figuren ist eine der großen Stärken Kings, die er vor allem in seinen langen Büchern voll ausspielt (hier kann The Stand und der dunkle Turm angeführt werden). Apropos Turm: Ich habe auf meinem Blog vor einiger Zeit das Projekt Dark Tower gestartet. Falls es dich interessiert, kannst du gern bei mir auf dem Blog vorbei schauen.

    Liebe Grüße
    Marc

    Gefällt 1 Person

  4. Liebe Anke,
    Ich habe bisher nur „Todesmarsch“ von Stephen King gelesen. Das Buch hat mich zwar angewidert, aber zum Gruseln war es nicht. Vor „Es“ habe ich zu grossen Respekt, alleine schon wegen der Seitenzahl. Über 1000 Seiten finde ich doch sehr abschreckend 😀
    „Sie“ wurde mir aber bereits auf einem anderen Blog empfohlen und sei angeblich gerade für King-Anfänger ein guter Einstieg. Scheinbar trifft dies zu, das Buch klingt laut deiner Rezension wirklich interessant. Da wird ich doch glatt mal die Leseprobe lesen und mir dann möglicherweise das Buch kaufen 🙂
    Liebe Grüsse
    Julia
    #litnetzwerk

    Gefällt 1 Person

  5. Silvia sagt:

    Mein erster King war Shining, Sie, oder Misery, ist mein liebstes Buch des Autors. Ich finde es super, dass es immer noch gelesen wird. Ich freue mich schon sehr auf die Neuverfilmung von Es. Da möchte ich unbedingt am Erscheinungswochenende ins Kino.
    Viele Grüße
    Silvia #litnetzwerk

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s